Startseite

Wir blicken zurück in unserem ereignisreichen Kalender:

Führungsteam bestätigt - Ehrenmitglieder ernannt:

Remszeitung vom 23.04.2018

Gmünder Tagespost vom 21.04.2018

Den ganzen Bericht lesen Sie >hier<

Neues Führungsteam

Gmünder Tagespost vom 28.11.2017

Remszeitung vom 28.11.2017

25 Jahre HGV Mutlangen

Gmünder Tagespost vom 25.10.2016

Remszeitung vom 24.10.2016

(Text und Bild: Ruis)

Unser Handels- und Gewerbeverein feierte sein 25jähriges Bestehen mit einer Rückschau und dem Ausblick auf die kommende Leistungsschau 2017. Aktiv und zukunftsorientiert bündeln wir seit 25 Jahren Kräfte über Branchen hinweg. Der HGV Mutlangen, als fester Bestandteil des Gemeindelebens, durfte somit am Freitag, dem 21. Oktober 2016, mit einer kleinen Feier im Rathaus sein 25jähriges Jubiläum begehen.

"Wir sind Mutlangen"

Remszeitung vom 01.10.2016

Sonderveröffentlichung "Wir sind Mutlangen"

Müller, Brauer, Ritter - Ausflug 2016

Remszeitung vom 23.09.2016

Gmünder Tagespost vom 05.10.2016

Der Feuerspucker im Ritter-Keller in Aulendorf:

Ausflugsfahrt für alle Sinne - Jahresausflug 2015

Auf Entdeckungstour in und um Stuttgart

Echte Hingucker und berauschende Köstlichkeiten erlebte unsere Reisegruppe auf ihrer Tour in die Landeshauptstadt Stuttgart.

Alle Sinne wurden bei diesem Jahresausflug angesprochen. In die faszinierende Atmosphäre der sogenannten „Alhambra am Neckar“, der Wilhelma, tauchten die Teilnehmer als erstes ein. Gerade wegen ihrer im maurischen Stil errichteten Gebäude und ihrem naturnahen Ambiente war die Wilhelma schon zur Zeit der Schwabenkönige ein beliebter Rückzugsort. Bei einem Rundgang in der Wilhelma kam jedes HGV-Mitglied auf seine Kosten. Der altehrwürdige Zoologisch-Botanischer Garten in Stuttgart hat durch seine besondere Kombination sowohl an Tieren Interessierten, als auch für Pflanzenliebhaber allerlei zu bieten. Als imposant entpuppte sich bereits der Einstieg über die verschiedenen Gewächshäuser mit vielen, interessanten botanischen Blickfängen. Die gepflegte terrassenartige Parkanlage erlaubt es, dass man teilweise von oben in die Gehege schauen kann. Die Reisegruppe war sich einig, die Wilhelma ist stets ein lohnenswertes Ziel.

„Köstliche Tropfen genießen und wunderschöne Landschaft erleben“ diese Devise beherrschte den weiteren Programmpunkt der Ausflugsfahrt. Vor den Toren Stuttgarts, wo es gärt und reift, wo Düfte, Aromen und Geschmack harmonisch zusammenspielen, degustierten die HGVler in herrlicher Umgebung Sekt und Wein des traditionsreichen Weinguts Rienth in Fellbach. Mitten in den Weinbergen und einem atemberaubenden Blick auf die Stadt Stuttgart - besser hätte der Platz für die Weinprobe nicht gewählt werden können. Auf rund 6,5 ha Rebfläche wachsen in den Keuperböden rund um den Fellbacher Kappelberg die Weine des Weingutes in den bekannten Lagen Lämmler und Goldberg. Ganz nach der Maxime „Der Wein ist die Poesie der Erde“ erläuterte Gerhard Rienth die wichtigsten Faktoren seiner Winzer-Tätigkeit und schwärmte von der Vielfalt seiner Weine. Das Spektrum reicht vom schwäbischen Trollinger über Cuvée und Barrique bis zum Sektausbau nach dem klassischen Champagnerverfahren.
Mit dem Oldtimer-Unimog an der Spitze fuhr die Gruppe im Planwagen durch romantisch gelegene Rebhänge zurück zum Gutsausschank. In witzig-unterhaltsamer Runde verbrachte die Gruppe dann einige Besen-Stunden bei regionalen Speisen und selbst angebautem Wein.

(Text + Foto: Ruis)

Die Presse berichtete:

Gmünder Tagespost [266 KB]

Rems-Zeitung [399 KB]

Rückblick

Mit dem Turmwächter unterwegs in Gmünd - 2015

„Hört Ihr Leut´ und lasst Euch sagen!“

Mit dem „Ruf“ seines Horns begrüßte uns der Gmünder Turmwächter Frank Messerschmidt am Fünfknopfturm zu einer nächtlichen Führung durch die Gmünder Innenstadt. Im passenden Gewand und mit Laterne und Hellebarde in der Hand ließ er kenntnisreich die bewegte Geschichte der Stadt durch die vielen Jahrhunderte wieder aufleben. Auf einem abwechslungsreichen Spaziergang durch die Gassen und Plätze erfuhren die Teilnehmer viel Wissenswertes über die verschiedensten Bauwerke und das Leben in früheren Zeiten. Frank Messerschmidt berichtete aus Sicht des Turmwächters anschaulich von Hungersnöten, von der schauderlichen Pest, von der grausamen Hexenverfolgung, schrecklichen Stadtbränden und Kriegen. Kleine Episoden aus dem Alltag der Gmünder in damaliger Zeit regten zum Nachdenken an. Seine Ausführungen bereicherte er mit vielerlei Anekdoten.

Der Turmwächter der ältesten Stauferstadt beschrieb vor allem auch die wichtige Funktion des Türmers. Von seinem scharfen Ausblick hing in früheren Zeiten das Schicksal der ganzen Stadt ab. Selbst wenn alles schlief, wachte er darüber, dass kein Brand und keine feindlichen Truppen die Häuser zerstörten. Auch nächtliches Schwärmen, grober Unfug, Lärmen im Ort und Diebstahl hatten die Turmwächter zu unterbinden. „Ein Turmwächter war rund um die Uhr im Einsatz. Wie ein Polizist durfte er auch Verhaftungen vornehmen.“ Wenn irgendwo in der Stadt ein Feuer ausbrach, dann informierte der Turmwächter die Einwohner, indem er auf dem Turm die Fahne hisste. War der Turmwächter verhindert, dann sprang ein Familienmitglied ein. Ein spannender Blick in eines der vielen mittelalterlichen Gefängnisse der Stadt Gmünd, das in der heutigen städtischen Musikschule zu finden ist, rundete die informative Führung ab.

(Text + Fotos: Ruis)

Rückblick

Mit "Caruso" in einem Boot - Jahresausflug 2014

Mit "Caruso" in einem Boot

Unter dem Motto "HGV Mutlangen on tour" erlebten alle Beteiligten eine spritzige Kahnfahrt auf dem Neckar.

Burg Hohenzollern und Tübingen - sehenswerte Ziele bei unserem Jahresausflug

Heiteres und gelöstes Miteinander bei strahlendem Sonnenschein sowie inspirierende Eindrücke genoss unsere Truppe auf ihrer geselligen Entdeckungstour auf ihrem HGV-Jahresausflug.

Die imposante Silhouette der Burg Hohenzollern zog als erstes Etappenziel die Teilnehmer in ihren Bann. Majestätisch thront hoch oben auf dem 855 Meter hohen Zollerberg der Stammsitz der preußisch-brandenburgischen und der fürstlich-katholischen Linie des Hauses Hohenzollern. Ein bemerkenswerter Fernblick sowie der Rundblick über die Schwäbische Alb ließ die malerische Landschaft voll und ganz zur Geltung kommen. Beim Rundgang durch die prächtige Burganlage mit ihrer monumentalen Außenansicht beeindruckten die mächtigen Mauern ebenso wie die schlanken Türmchen.
Spaß und Freude pur bereitete die zweite Station. Auf ein besonderes Abenteuer ließen wir uns in Tübingen ein. Mit dem „Neckar-Caruso“ ging es zu einer humorigen Weinprobe auf einen Stocherkahn. Entspannt zurückgelehnt konnte die historische Stadtkulisse am Ufer des Neckars betrachtet werden. Der „Gondoliere“, der hinten auf dem schmalen Heck stand, entpuppte sich als ein echtes Tübinger Original. Kompetent und amüsant beschrieb er alles, was vom Boot aus zu sehen ist, zum Beispiel den Hölderlinturm und das Schloss Hohentübingen. Dabei gab er so manche Anekdote zum Besten. Auch Witze von und über die schlagfertigen Tübinger Winzer, die sogenannten Gôgen, gehörten zu seinem Unterhaltungsrepertoire. Stimmungsgeladen schipperte der Stocherkahn übers Wasser, vorbei an den vielen Menschen, die oben auf der Neckarmauer in der Abendsonne saßen. Von der guten Laune unserer Stocherkahngruppe animiert, ließ sich ein junges Musikerpärchen vom Ufer aus zu einem exklusiven Konzert hinreißen. Fröhliches Singen der HGVler mit der einzigartigen Akustik unter den Brücken erfreute so manchen Zuschauer neckaraufwärts und -abwärts.
Ein wunderschöner eindrucksvoller Tag klang in einem Lokal beim gemeinsamen Essen in Hohenstaufen aus.

(Text + Foto: Ruis)

Die Presse berichtete:

Gmünder Tagespost [324 KB]

Rems-Zeitung [456 KB]

Rückblick

7. Leistungsschau 2014

Alle drei Jahre organisiert unser HGV eine mehrtägige Leistungsschau, auf der unsere Mitgliedsfirmen ihr Unternehmen, ihre Produkte und ihre Kompetenz einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Im Frühjahr 2014 sorgten 33 Aussteller und ein attraktives Rahmenprogramm wieder für eine erfolgreiche und medienwirksame Präsentation.

Rückblick


Zum Lesen der PDF-Dateien verwenden Sie bitte das Programm Adobe Acrobat Reader,
welches kostenfrei unter www.adobe.com/de/ als Download bereitgestellt wird.
  (c) 2016 - 2018 :: HGV Mutlangen e.V. :: Alle Rechte vorbehalten. :: designed by www.adcomm.eu